Nashville

BodySumpfesche
Halsbeelitzer Ahorn
GriffbrettEbenholz
FinishNitro "Vintage Sunburst" mit "sherwood green" Overspray, heavy relic
GearsKluson Vintage MC6LN
PickupsAmber Country Set
PotCTS 250 kOhm
BündeWagner 6976 18% Zink
BridgeKluson mit ABM VCS-Messingreiter
InlaysAbalone
SattleKnochen
ZubehörKoffer
Besonderheitbuilt-in B-Bender System

4.890,00 EUR
inkl. MwSt.

Ein Musiker aus Nashville bat mich ihm eine Telecaster mit B-Bender nach seinen Wünschen anzufertigen. Allerdings nicht mit einem schweren Fender oder Hipshot B-Bender. Der originale von Gene Parsons aus Nashville sollte es sein, mit dem er als Kind bei seinem Gitarrenlehrer das spielen lernte.

Also kontaktierte ich Gene Parson um ihn zu bitten, mir eins seiner berühmten B-Bender Systeme zu schicken, damit ich es in Berlin einbauen kann. Das lehnte er ab, da man dafür Spezialwerkzeuge benötigt. Ich sollte Ihm den fertigen Körper nach Nashville schicken (6000km Direktverbindung), er baut das System ein und schickt mir den Body zurück. Kostenpunkt 1000USD plus Porto. Gutes Geschäftsmodell, aber ökologisch nicht tragbar für mich. Also habe ich eine Zeichnung gemacht, Edelstahl, Aluminium und Messing eingekauft und mich an die Drehbank gestellt.

Der B-Bender wiegt 320g, was ich beim Backrouting berücksichtigt habe. Ich wollte das gleiche Gewicht an Holz heraus fräsen, damit die Gitarre durch das System nicht schwerer wird.

Diese Gitarre war die 99. Luk Gitarre aus meiner Hand. Ich war so begeistert von dem B-Bender, dass ich das nochmal bauen wollte. Und jetzt stand Nummer 100 an.

Also habe ich mein Lieblingsmodel, die Pure mit Swampash Body, Hals aus beelitzer Ahorn mit Makassar Ebony Griffbrett gebaut. Beim Halsprofil verwende ich normalerweise eine Schablone für den 1. und den 12. Bund. Hier habe ich zum ersten mal einen Hals völlig frei geschnitzt. Solange, bis er mir gefallen hat. Herausgekommen ist ein Knüppel. 23 auf 25mm, asymmetrisch, Fat D. Natürlich mit B-Bender, Heavy Relic und Overspray. Ein bisschen Trash, ein wenig Country und ganz viel Handarbeit. Meine Einhundertste Gitarre.

Anthony Schneider – Luk Guitars